Androgene natürlich senken - PCOS HEALTH

Dieser Blog ist für alle Frauen mit dem PCO-Syndrom

Androgene natürlich senken

Entspannung

Androgene natürlich senken

Im ersten Teil hast du bereits erfahren, was eine Hyperandrogenämie ist und wie sich diese äußert. In diesem Beitrag erfährst du, wie du deinen Androgenüberschuss bei PCOS natürlich senken kannst.

1 - Vermeide Lebensmittel, die entzündliche Prozesse im Körper fördern

Neue Studien zeigen, dass Frauen mit PCOS stille Entzündungen im ganzen Körper haben. Deswegen sollten wir uns darauf fokussieren, Lebensmittel zu konsumieren, die dem entgegenwirken und jene meiden, die Entzündungen fördern.

Weißer Zucker, Gluten und A1-Kasein (in Milchprodukten) können stille Entzündungen im Körper fördern und das Darmmilieu negativ beeinflussen. Außerdem führen Lebensmittel mit hohem Zuckeranteil und kurzkettige Kohlenhydrate zu hohen Insulinwerten. Das Insulin im Blut führt dann dazu, dass die Ovarien vermehrt Androgene produzieren. Vermeide also diese Produkte. Weiteres stehen stark verarbeitete Produkte (z. B. Tiefkühlpizza, Gebäck, Frittiertes) und Alkohol im Zusammenhang das PCOS zu verschlimmern.

Streich diese Lebensmittel von deinem Ernährungsplan und fokussiert dich auf vollwertige Nahrung mit frischen Zutaten! Wähle Kohlenhydrate, die einen niedrigen glykämischen Index haben (z. B. Beeren und unverarbeitetes Pseudogetreide wie Buchweizen und Quinoa) und kombiniere diese mit Fett, Proteinen und Ballaststoffen, um dein Blutzucker konstant zu halten.

2 - Stressmanagement

Erhöhter und dauerhafter Stress gefährdet das Hormongleichgewicht. Zudem wirkt Stress sich negativ auf den Stoffwechsel aus und fördert die Einlagerung von ungesundem Bauchfett. Versuch dich in verschiedenen Stressmanagementtechniken, damit du deinen Alltag entspannter meistern kannst. Atemübungen, Yoga und Meditation könnten Stress reduzieren.

Schlaf

3 - Schlaf

7 – 9 Stunden erholsamer Schlaf ist für Frauen mit hohen Androgenwerten sehr wichtig. Dieser hilft dir bei der Regulierung vom Kortisol (dem Stresshormon) und reduziert Entzündungen im Körper. Also achte auf ausreichend Schlaf!

4 - Leichte Workouts

Regelmäßiges und leichtes bis moderates Training kann die Androgenwerte reduzieren. Vermeide zu anstrengendes Training, das zu körperlichen Stress führt und die Cortisolausschüttung zu stark ansteigen lässt. Hier eignet sich z. B. Fahrrad fahren, Yoga, Schwimmen.

Jedoch: Musst du dich entscheiden zwischen einem Training und ausreichend Schlaf. Wähle den Schlaf!

5 - Darmgesundheit

Die Darmgesundheit spielt eine essenzielle Rolle in der Gesundheit. Sie ist auch sehr wichtig für unsere Hormonbalance und Studien zeigten, dass PCOS Frauen ein Ungleichgewicht in den Darmbakterien aufweisen. Die Imbalance kannst du beispielsweise beim Heilpraktiker untersuchen lassen. Für eine gute Darmgesundheit achtest du am besten auf eine vollwertige Ernährung und fügst fermentierte und ballaststoffreiche Lebensmittel in deine Ernährung mit ein. Bevor du Prä- und Probiotika supplementierst, solltest du das mit deinem Arzt absprechen.

Medizin

6 - Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel

Es gibt verschiedene Kräuter und Nahrungsergänzugsmittel, die helfen können die Hormone zu balancieren. Dazu gehören:

– Inositol

– grüne Minze (auch Krauseminze)

– Zimt

– Omega 3

– Vitamin D

– Reishi

– Süßholzwurzel

 

Ich hoffe, dass ich dir mit diesen Tipps helfen kann und du nun mehr über Androgene und deren Wirkung verstehst! 

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Ähnliche Artikel:

PCOS INOSITOL

Inositol: Meine Erfahrung mit ZYKLOSITOL

Zyklositol von CARI Nutrition ist eine Mischung aus Inositpulver in Form des Myo- und D-Chiro-Inositolpulvers im idealen 40:1 Verhältnis, kombiniert mit einer empfohlenen Menge an Folsäure. Es ist geschmacksneutral und kann deshalb gut in Mahlzeiten integriert werden. Man nimmt es 2 mal am Tag zu den Mahlzeiten ein.

Weiterlesen

Meditation – Eine heilvolle Praktik

Die Meditation ist ein essentieller Bestandteil vieler verschiedener Kulturen seit Jahrtausenden. Insbesondere in Religionen wie dem Buddhismus, Hinduismus und Konfuzianismus werden diese Geistesübungen in unterschiedlichsten Arten durchgeführt. 

Weiterlesen

Carolin von PCOS health

PCOS COACH

DEIN Hormon-Coach und Psychologin, die es zu ihrer Leidenschaft gemacht hat, DIR dabei zu helfen, DEIN gesundheitliches Ziel zu erreichen! Du wirst mehr über gesunde Ernährung, einen positiven Mindset und guten Lifestyle lernen. 

Bist du bereit zu erfahren, wie du:

  • deine Hormone regulierst,
  • deine Fruchtbarkeit erhöhst,
  • deinen Kinderwunsch erfüllst und
  • dein PCOS überwindest?

Dann starte JETZT! 

Carolin

Meine Favoriten
Entdecke
Mein E-Book