Vitamin B12 PCOS

Es gibt bestimmte Vitamine, die in unserer Ernährung häufig fehlen und ergänzt werden müssen oder von unserem Körper durch bspw. Medikamenteneinnahme nicht gut aufgenommen werden 🌿

Über Vitamin D zum Beispiel wird viel berichtet und bestimmt weißt du schon viel über dieses Vitamin. Es gibt jedoch ein weiterer Mangel, der recht häufig vorkommt – Vitamin B12 🍽

Bei Frauen mit PCOS kommt es aus verschiedenen Gründen zu einem B12-Mangel, der schwerwiegende Folgen wie Müdigkeit, Lethargie, Schwäche, Gedächtnisverlust, neurologische und psychiatrische Probleme und Anämie haben kann. 

Erschreckenderweise haben viele weit verbreitete Krankheiten (wie Alzheimer, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, psychische Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen und mehr) Symptome, die denen eines B12-Mangels ähneln und leicht falsch diagnostiziert werden 💥

Auf jeden Fall würde ich meine Vitamine viel lieber aus der Gemüseabteilung beziehen als aus der Flasche, aber als Frau mit polyzystischem Ovarialsyndrom (PCOS) sind Nahrungsquellen manchmal einfach nicht genug 🤷‍♀️

 

✨Was ist Vitamin B12?✨

B12 auch Cobalamine ein wasserlösliches Vitamin, das eine Schlüsselrolle für die normale Funktion des Gehirns und des Nervensystems sowie für die Blutbildung spielt. Es ist eine rot-kristalline Verbindung (deswegen auch oft die rosa/rote Farbe der Nahrungsergänzungsmitteln) und eines der acht B-Vitamine. Normalerweise ist es am Stoffwechsel jeder Zelle des menschlichen Körpers beteiligt, insbesondere an der DNA-Synthese und -Regulation, aber auch an der Fettsäuresynthese und der Energieproduktion. Es ist das größte und strukturell am kompliziertesten aufgebaute Vitamin.

 

✨Was sind Ursachen für einen Vitamin B12 Mangel?✨

Mit PCOS könntest du ein erhöhtes Risiko für ein Vitamin B12 Mangel haben, denn Metformin und die Antibabypille sind zwei der am häufigsten verwendeten Medikamente zur Behandlung von PCOS. Was viele nicht wissen, ist, dass diese beiden Medikamente die Aufnahme von Vitamin B12 beeinträchtigen können. Ein Mangel an Vitamin B12 ist ernst zu nehmen, da er zu dauerhaften neurologischen und nervlichen Schäden führen kann. Weiteres können chronische Entzündungen von Magen und Darm sowie regelmäßiger Alkoholkonsum einen Vitamin B12 Mangel auslösen.

Was viele Vegetarier*innen und Veganer*innen nicht wissen, wenn sie mit ihrer Ernährung starten, ist, dass Vitamin B12 nur durch tierische Produkte aufgenommen werden kann und deswegen supplementiert werden muss.

✨Wie erkennt man einen Mangel?✨

Zu den häufigen Symptomen eines Vitamin-B12-Mangels gehören Stimmungsschwankungen, Müdigkeit und Taubheit oder Kribbeln in Armen, Fingern, Beinen und Füßen. Weitere Symptome sind:

  • Haarausfall, dünner werdende Haare, vorzeitige Ergrauung der Haare
  • wenig Energie, Erschöpfung, Brainfog
  • Verdauungsprobleme
  • Blasse Haut
  • Muskelschwäche
  • Konzentrationsschwierigkeiten

 

✨Wo kommt Vitamin B12 vor?✨

Vitamin B12 ist nur in tierischen Lebensmitteln enthalten. Hier sind einige der besten B12-haltigen Lebensmittel:

  • Leber
  • Eier
  • Weichtiere (z.B. Austern)
  • Lachs
  • Ente
  • mageres Rindfleisch

 

🌿Meine Empfehlung🌿

Vitamin B12 Tropfen von @carinutrition.de. Das Fläschchen beinhaltet 1100 Tropfen mit einer Empfehlung von 2 Tropfen täglich. Der Inhalt reicht also über 1 Jahr 🥳 Bis morgen gilt versandkostenfreie Lieferung des Vitamin B12 und mit dem Code PCOS5 kriegt ihr zusätzlich 5% auf die gesamte Bestellung.

B12 CARI Nutrition

[Werbung]

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Ähnliche Artikel:

Probiotika und Präbiotika bei PCOS

Probiotika und Präbiotika bei PCOS

Es gibt bestimmte Bakterien, die unser Körper benötigt, damit alles reibungslos funktioniert. Diese „guten“ Bakterien werden Probiotika genannt und befinden sich in Mund, Darm, Harnwegen, Vagina, Haut und Lunge. Wichtig ist, dass Probiotika entscheidend für die Aufrechterhaltung der Darmgesundheit, der Immunfunktion und Linderung von Entzündungen sind.

Weiterlesen

Warum ist die Darmgesundheit bei PCOS wichtig?

PCOS ist eine hormonelle Erkrankung, die etwa 6 – 20 % der gebärfähigen Frauen weltweit betrifft. Diese Erkrankung hängt mit Unfruchtbarkeit, Übergewicht und Insulinresistenz zusammen. Obwohl festgestellt wurde, dass genetische, neuroendokrine und metabolische Ursachen zu PCOS führen, die zugrunde liegenden ursächlichen Zusammenhänge von PCOS bleiben unklar. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass eine gestörte Darmflora ein potentieller Faktor bei der Entwicklung von PCOS spielt.

Weiterlesen
PCOS krauseminzetee

Krauseminze Tee bei PCOS

Grüner Minzetee kann bei PCOS-Symptomen helfen, indem er die Hormone in Ihrem Körper normalisiert. Es hat signifikante antiandrogene Wirkungen, die Hirsutismus (unerwünschtes Haarwachstum) und Akne bei Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom verbessern könnten.

Weiterlesen